Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Durchbruch: Bestrahlung stoppen ist möglich!

Minden. Mit der Entdeckung der schwarzen Teslaplatte und des Minerals Graphit 2016 hatte es angefangen. Im Juli 2017 sorgte ein brauner Achat für eine positive Überraschung.
Nach Tests mit weiteren Materialien, die eine strahlenstoppende Wirkung gezeigt haben, ist TI Heiko (Detlef Müller) sicher: Mind Control-Wellen können zuverlässig unterbrochen werden!

Der Weg dorthin ist nicht einfach: "Das eine Mittel, das einen perfekten Schutz rundum leistet, gibt es nicht." Aber es ist machbar, versichert er.
Das zeigen die vielen Tage, an denen ihn die elektronische Impulse nur noch in weniger als 10% der Fälle treffen. Alle andere Attacken werden unterbrochen oder prallen an seinem Energiefeld (Aura) ab.
Die Erfolgsquote wächst mit jedem Material, das erfolgreich getestetet und angewendet wird. Die Entdeckung der Schutzwirkung von sog. Borosilikatglas läßt den Verdacht aufkommen, dass TIs an Bormangel leiden. Dieser Mangel ist vermutlich für die besondere Strahlensensitivität mitverantwortlich.

Kurze Zeit später traten verblüffende Sofortwirkungen bei Anwendung von Mineralen auf, die eine Dodekaeder bzw. Ikosaeder-Struktur aufweisen.
Am Ende der ersten Januarwoche 2018 konnte synthetische Telepathie (V2K) mit dem Mineral Azurit gezielt unterbunden werden.

Details zu den aktuellen Erkenntnissen in Sachen Strahlenabwehr in der ...

Artikelserie - strahlenstoppende Materialien

Ähnliche mcn-Beiträge - schwarze Teslaplatte | Graphit | schwarze Naturmaterialien

Neuester Beitrag - Synthetische Telepathie (V2K) erstmals unterbrochen


Gruss von der mcn-Redaktion

Verzeichnis: Letzte aktualisierte oder neue Seiten

Newsbeiträge

Verhaltene Resonanz auf Idee für TI-Lebensraum

Eingereicht von redaktion am 21. Jan 2018 - 02:20 Uhr              Seitenaufrufe: 54
Bild 0 für Verhaltene Resonanz auf Idee für TI-Lebensraum

Trotz wenig positiver Reaktionen: Die TI-Gemeinde braucht eine Zukunftsvision! Die Arbeit an der Idee eines strahlengeschützten Anwesens wird fortgesetzt!

Minden. Das 'Projekt gegen eine strahlende Zukunft' ist die Idee eines gemeinschaftlichen Wohn- und Lebensraumes für TIs und Elektrosensible. Vor einem Jahr wurden die Projektseiten dazu veröffentlicht. [1]

Die Bilanz nach einem Jahr: Die Resonanz ist sehr verhalten. Erhofft hatte man sich mehr. Aber angesichts der TI-Situation verständlich.

Anmerkungen:
FOTO: uschi dreiucker / pixelio.de


Synthetische Telepathie (V2K) erstmals unterbrochen

Eingereicht von redaktion am 18. Jan 2018 - 18:55 Uhr              Seitenaufrufe: 265
Bild 0 für Synthetische Telepathie (V2K) erstmals unterbrochen

Mindener TI verhindert zum ersten Mal gezielt Stimmenerzeugung. Holistisches Medizinwissen stützt "live"-Erfahrungen und macht klar, wo der Angriff beim Menschen energetisch stattfindet.

Minden. Ein Mineralstein namens Azurit hatte am ersten Wochenende 2018 Voice to Skull-Besendungen unterbrechen können. Eine Wiederholung während Stimmenübergriffen an den Tagen danach verlief erfolgreich.

Auf dem Weg für ein Leben ohne "synthetic telepathy" wäre ein wichtiger Schritt getan, berichtet Heiko (Detlef Müller). Die nächsten Monate werden zeigen, ob es für TIs ein Meilenstein ist.

Anmerkungen:
FOTO: Parent Géry (wc)


Orwellsche Forschung auf dem Weg zur Allmacht

Eingereicht von redaktion am 13. Jan 2018 - 16:00 Uhr              Seitenaufrufe: 220
Bild 0 für Orwellsche Forschung auf dem Weg zur Allmacht

Neurowissenschaftler arbeiten daran, die Menschheit insgesamt beeinflussen zu können! Das war laut einem renommierten Forscher aus Toronto schon 1995 ansatzweise möglich.

In den letzten zwei Jahrzehnten ist ein Potenzial entstanden, das zwar für unwahrscheinlich gehalten wurde, aber jetzt in Ansätzen ("geringfügig") durchführbar ist.

Das Potential ist die technische Fähigkeit, den Grossteil der etwa sechs Milliarden Gehirne der menschlichen Rasse ohne Vermittlung durch klassische sensorische Modalitäten direkt zu beeinflussen, indem neuronale Information innerhalb eines physikalischen Mediums erzeugt wird, in das alle Mitglieder der Spezies eingebunden ("eingetaucht") sind.

-- Prof. Michael A. Persinger, Kanada 1995

Anmerkungen:
FOTO: Michael Persinger (wc)


EILT: Einladung zur Vereinsgründung nach Herne

Eingereicht von redaktion am 10. Jan 2018 - 22:57 Uhr              Seitenaufrufe: 336
Bild 0 für EILT: Einladung zur Vereinsgründung nach Herne

Überregionaler Aufruf an Betroffene und Aktivisten, sich gegen die weisse Folter zivilgesellschaftlich zu engagieren und einen Verein entstehen zu lassen.

Herne/Minden. In der Metropolregion Rhein-Ruhr soll ein Verein gegen Gangstalking, Nachstellung, Belästigung, Zersetzung und verdeckte Folter entstehen. Dafür setzt sich der Bochumer Eduard Käseberg seit Anfang 2017 ein. [1]

Zur Gründungsversammlung lädt er Betroffene und engagierte Mitmenschen für Sonntag, 14. Januar 2018 in die ehemalige Bergbaustadt Herne ein. [1] Der Ort ist Vinckestrasse 60 in 44623 Herne. Beginn der Versammlung ist 15:00 Uhr.

Anmerkungen:
FOTO: Arnold Paul (wc)


Eilmeldung: Schutzatmosphäre auf einfache Art

Eingereicht von redaktion am 07. Jan 2018 - 21:40 Uhr              Seitenaufrufe: 366
Bild 0 für Eilmeldung: Schutzatmosphäre auf einfache Art

Aluminium in Wasser leitet direkt Strahlenimpulse vom Körper ab. Bestrahlungsversuche werden signifikant geschwächt. Kupfer verbessert die Wirkung.

Minden. Die mühevollen Experimente eines TI über Jahrzehnte tragen endlich Früchte. Seit Juli 2017 geht es Schlag auf Schlag.

Am Sonntag zeigten Alumiumreste in einer Schüssel mit Wasser ausgesprochene Schutzqualitäten. Steckt man Kupferrohre aus dem Baumarkt hinein verstärkt sich der strahlenhemmende Effekt. "Je nach Konstitution des TI kann der Schutzgrad bis 80% und mehr betragen [korrigiert]." sagte Heiko (Detlef Müller).

Anmerkungen:
FOTO: mcn

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »