Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Erfahrungen

Erste Hilfe für die TI-Gesundheit

Eingereicht von redaktion am 18. Feb 2016 - 10:20 Uhr              Seitenaufrufe: 3660

Bild 0 für Erste Hilfe für die TI-Gesundheit

Auch ohne ärztliche Behandlung können Targeted Indivduals etwas für ihr gesundheitliches Befinden tun: Praktische Hinweise, für die kein Rezept nötig ist.

Minden. Strahlenopfer stehen meist völlig hilflos da. Körper, Geist und Seele schlagen jeden Tag Alarm. Die Frage ist nur: "Was tun gegen die ständigen Angriffe auf die Gesundheit?"

Das Problem ist, dass der Körper eines Mind Kontrollierten elektrisch super-überladen ist. Bei langjähriger Bestrahlung kann eine ernste Strahlenerkrankung entstanden sein. Selbst auf qualifizierte Therapeuten käme einiges an Arbeit zu. Dabei gibt es Massnahmen, womit ein(e) Betroffene(r) der eigenen Gesundheit ein gutes Stück selbst helfen kann.



Häufig Duschen oder Baden

Duschen oder baden Sie oft. Wasser hebt die Wirkung von elektromagnetischer Strahlung teilweise auf. Außerdem stellt es die natürliche Spannung des menschlichen Körpers wieder her. Durch die Bestrahlung wird das natürliche elektromagnetische Feld, welches jeder lebende Organismus besitzt, aus dem Gleichgewicht gebracht. Die Folgen können Anspannung, Nervosität oder Schmerzen sein, die zusätzlich zu den Auswirkungen der Bestrahlung wirken. Ein Bad oder eine Dusche wirkt erfrischend und baut Anspannungen ab. [1] -- Quelle: www.e-waffen.de

Die Wirkung eines Bades kann man deutlich verbessern, indem man dem Badewasser Salz hinzufügt. Ein TI aus Hannover badet jeden Morgen in Wasser, dem er 1 kg einfaches Salz hinzufügt. Er berichtet von positiven Erfahrungen damit. Das tägliche Bad wirkt entspannend und ausgleichend.



Entladen an metallischen Gegenständen

foto: treppe aus metall

Um den Körper von starken Aufladungen durch electronic harassment zu entlasten, gibt es auch eine einfache Methode: Man berührt mit allen Fingerspitzen einen metallenen Wasserhahn oder eine freiliegende Wasserleitung in seiner Wohnung.
Die stärkste Ladung sammelt sich unmittelbar neben dem Nagel am äußersten Punkt des Fingers. Daher die Finger etwas andrücken, damit möglich viel Hautfläche auf dem Metall aufliegt.

Diese Art des Entladens ist an einem häuslichen Wasserhahn oder einer -leitung genauso praktisch machbar wie an einem Laternenpfahl, Ampelmasten oder einem Treppen- oder Brückengeländer. Wichtig ist, das der berührte Gegenstand aus Metall und an einem Ende im Erdboden eingelassen ist.
Mit den Zehenspitzen ist das Verfahren so nicht durchführbar. Zum Entladen der Füsse bieten sich (je nach Jahreszeit) kalte oder warme Fussbäder in Salzwasser an. [2, 3]



Gesunde Ernährung

Achten Sie auf ihre Ernährung. Die Bestrahlung mit diesen Waffen ist sehr ungesund. Niemand kann genau sagen welche Spätfolgen die Bestrahlung haben wird, doch einige Opfer sind schon an Krebs erkrankt. Sie sollten Ihren Körper nicht noch zusätzlich mit Giften belasten. Vermeiden Sie Alkohol, Nikotin, und andere Gifte. Trinken Sie viel Wasser und Säfte. Treiben Sie Sport. -- Quelle: www.e-waffen.de

Ein wichtiger Punkt ist zu ergänzen: TIs sollten dazu übergehen, Nahrungsmittel und Getränke im möglichst naturbelassenen Zustand zu sich zu nehmen. Nahrungsmittel können zugleich als Heilmittel wirken. Diesen Hintergrund aus Ostasien erkennt auch die konventionelle Medizin immer mehr.
Ab bestem eignen sich Produkte, deren Rohstoffe gering schadstoffbelastet, biologisch angebaut und nicht raffiniert worden sind.



Frische Luft, Sonne und Natur

Gesunde Luft, Sonnenschein, der Erdboden und das Pflanzengrün sind für Strahlengeschädigte natürliche Partner. Halten sie sich so häufig wie es geht in der freien Natur auf. Was sie dort machen, ist egal: Spazieren gehen, Radfahren, auf einer Parkbank sitzen und Lesen oder was anderes nach eigenem Interesse.
Im Sommer kommt uns das als Menschen sehr entgegen. Für warme Tage sind Barfuß laufen und Baden gehen zwei heiße Tipps im wahrsten Sinne des Wortes. [4]



Wege aus der Isolation suchen

foto: figuren im wasser

Viele Targeted Individuals sind alleinstehend und/oder kontaktarm. Durch Bewusstseinskontrolle und oft Gang Stalking entsteht eine gesellschaftliche Isolation. Für die Gefühltswelt entsteht ein sehr ungesunder Kreislauf.
Wege aus einer derartigen Lebenssituation heraus zu finden, ist nicht einfach. Man kann hier schlecht konkrete Ratschläge geben. Menschen und ihre Neigungen sind sehr verschieden. [5]

Im Howto 'Als Targeted Individual soziale Isolation akzeptieren lernen' einer US-Webseite wird auf dieses Problem eingegangen. Das Howto ist leider nicht in deutscher Sprache verfügbar -- siehe wikiHow: Englisch | ES | ITA | RU | PT


MEHR ÜBER SCHUTZ UND TI-GESUNDHEIT
.. siehe im Verzeichnis: Übersicht | Hilfe zur Selbsthilfe | Ganzheitstherapien


RECHTLICHER HINWEIS:
Diese Seite dient der reinen Information über therapeutische Möglichkeiten. Die Hinweise stellen weder eine medizinische Beratung noch eine Fernbehandlung dar.
Zu Beratung, Diagnose oder Behandlung bitte entsprechende qualifizierte Ärzte oder Heilpraktiker aufsuchen.


Logo Creative Commons



Logo Creative Commons

____________________

[1] Erste Hilfe, Initiative gegen elektromagnetische Folter
[2] Elf-Wellen, was sie sind und wie man sich vor ihnen schützen kann, Extreme News am 21. Januar 2006
[3] Erden heisst, aggressive Energien abzuleiten, Mind Control News am 2. Januar 2016
[4] Die Vorteile des Barfußgehens, Das Barfußexperiment
[5] Personengruppen mit erhöhtem Mind Control-Risiko, Mind Control News am 5. Dezember 2014

Anmerkungen:
Damit TIs den alltäglichen Bestrahlungen besser widerstehen können.
FOTOS: Detlef Müller
 

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
  1. Zitrusfrüchte

    Hallo, TIs, da mein Mann und ich sehr stark bestrahlt werden, die Banditen legen zu rund um unsere Wohnanlage, möchte ich Euch empfehlen, Zitrusfrüchte kalt und in großen Mengen zu essen.

    Aber bitte beachten: Um Bauchscherzen oder Nebenwirkungen mit anderen Lebensmitteln zu vermeiden, esst Orangen z.B. immer nüchtern oder 2 Std nach dem Essen.

    Die antioxidative Wirkung wird dadurch besser gefördert.

  2. Saft von Zitrusfrüchten

    Ja. Das hilft ein Stück weit. Wichtig sind Orange, Pfirsich und Zitrone.

    Nach meiner Erfahrung geht auch Saft davon. Wichtig ist, dass es qualitativ guter Saft ist. Erst vor einiger Zeit habe ich den grossen Unterschied zwischen den meisten Discounter-Säften und dem von Löffler festgestellt. Die sind hier aus Minden, haben zwei Direktverkaufläden.

    Gruss Heiko

Neuen Kommentar hinzufügen