Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge » Electronic Harassment

Geräuschloses Sterben (3): Es begann mit einer Lüge ..

Eingereicht von redaktion am 13. Nov 2016 - 15:45 Uhr              Seitenaufrufe: 2250
Bild 0 für Geräuschloses Sterben (3): Es begann mit einer Lüge ..

Mikrowellen: Krebserzeugende Wirkung seit den 1960er Jahren bekannt. Britischer Insider warnt vor globalem Genozid durch die populäre Wellentechnologie.

Minden/Liverpool. Die Beipackzettel für Mikrowellen-Anwendungen wie Waffen, Bewusstseinskontrolle und TETRA Funk [1] müssten meterlang sein. Nur gibt es keine.

Der Grund liegt in einem Redeverbot, der britischen Forschern verordnet wurde. Sie sollten nur über Wärmewirkungen von Mikrowellen sprechen. Alles andere wäre tabu, berichtet der Physiker Trower im Interview. Angesichts des globalen Schweigens kann man davon ausgehen, dass auch andere Regierungen ihren Wissenschaftlern ein Redeverbot erteilt haben.

Anmerkungen:
SCREENSHOT: Mind Control News


Geräuschloses Sterben (1): Seit den 1970er Jahren topsecret ..

Eingereicht von redaktion am 09. Nov 2016 - 15:00 Uhr              Seitenaufrufe: 1849
Bild 0 für Geräuschloses Sterben (1): Seit den 1970er Jahren topsecret ..

Forschungen an Mikrowellen zur Kontrolle von Menschen sind seit vielen Jahren international streng geheim. Es gab Zeiten, da war das ganz anders.

Minden. Wir schreiben das Jahr 2016. Vor 4 Jahrzehnten wurde über einen Forschungsbereich unbemerkt der Schleier der Geheimhaltung gelegt: Die Entwicklung von Mikrowellen als militärische Waffe.

Die breite Öffentlichkeit wird über Forschungen von atemberaubender Tragweite im Unklaren gelassen. Im Interview gegenüber Menschenrechtlern enthüllt ein ehemaliger Geheimdienstler Geschehnisse, die wie aus dem Vorhof zur Hölle klingen.

Anmerkungen:
SCREENSHOT: mcn


Interview (6): Einblicke in die Vergangenheit

Eingereicht von redaktion am 22. Okt 2016 - 04:55 Uhr              Seitenaufrufe: 3129
Bild 0 für Interview (6): Einblicke in die Vergangenheit

Ein Zeitungsartikel lässt Hintergründe von 3 Jahrzehnten Mind Control-Missbrauch deutlicher werden. Gewissenlose Forscher stehlen persönliche Medizindaten und behalten die Ergebnisse für sich.

Minden. In kleinen Schritten lichtet sich bei Heiko (Detlef Müller) aus NRW der Schleier über Vorgänge aus der Vergangenheit.
Dass er für geheime Tests an Entdeckungen in der ganzheitlichen Heilkunde missbraucht wird, ist für ihn seit geraumer Zeit zu erkennen. Detailkenntnisse über die Hirnforschung sprechen dafür, dass zum Aushorchen seiner unterbewussten Reaktionen Brain-Computer-Interfaces (BCIs) eingesetzt werden.

Es ist nicht auszuschliessen, dass auch einige andere TIs - ohne Einverständnis und Aufklärung - Teilnehmer des gleichen medizinischen Geheimprogramms sind.


Zombie-Machen als Kriegswaffe

Eingereicht von redaktion am 13. Okt 2016 - 13:55 Uhr              Seitenaufrufe: 2424
Bild 0 für Zombie-Machen als Kriegswaffe

Gezielte Kriegführung gegen alles, was Menschsein ausmacht: Angeblich neuer Waffentyp kein futuristisches Horrorszenario sondern längst in vielen Fällen eingesetzt ..?

Minden/Moskau/Washington. Einsatz von Strahlen, um Menschen depressiv, verrückt oder chronisch krank zu machen. Die Ziele sind das Denken, Gefühle und Verhalten genauso wie innere Organe, Haut und Knochen.
Eine russische Ankündigung macht im März 2012 klar, dass Mind Control-Technologien weder Verschwörungstheorie noch Phantasieblüten sind.

Dabei ist zu vermuten, dass diese Fähigkeiten in den Waffenkammern längst bittere Realität ist. Die Forschungen in den "Giftküchen" der Grossmächte gleichen seit ~1950 einem Alptraum für zivilisierte Menschen. Nur leider ist es wohl keiner!

Anmerkungen:
FOTO: http://www.cgpgrey.com | Sergey Ashmarin (wc) | Dr. John Hall | USCapitol (wc)


PACTs ruft zu Bluttestkampagne auf

Eingereicht von redaktion am 03. Okt 2016 - 13:25 Uhr              Seitenaufrufe: 5026
Bild 0 für PACTs ruft zu Bluttestkampagne auf

Nachweis von Mind Control endlich möglich ..!? - Dunkelfeldmikroskopie zeigt bei Strahleneinfluss außergewöhnliche Zusammenballungen roter Blutkörperchen.

Minden/Hemet (CA). Ein Grundproblem für alle TIs ist der Nachweis von Mind Control-Einflüssen. Wie will man die unsichtbaren Strahlen beweisen? Frequenzmessungen haben bisher nicht zu einem Durchbruch geführt.

Auf ein wenig bekanntes Verfahren weisen nun People Against Covert Torture & Surveillance international (PACTs) im Newsletter von Mitte September [1] hin.
Die Gesundheitsschäden durch die technische Strahlung setzen sich im Blut eines Opfers fest. Das ist an Untersuchungen der lebenswichtigen Flüssigkeit durch Dunkelfeldmikroskopie [2] erkennbar.

Anmerkungen:
FOTOS: PACTs | Magnus Olsson

« 1 2 3 4 5 6 7 8 »