Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Messungen in "Cleanroom" bestätigen Verchippung bei 14 Testpersonen

Eingereicht von redaktion am 14. Dez 2014 - 02:20 Uhr              Seitenaufrufe: 6557
Bild 0 für Messungen in "Cleanroom" bestätigen Verchippung bei 14 Testpersonen

Targeted Individuals aus USA, Israel und 8 europäischen Staaten getestet: Messungen erfassen ungewöhnliche HF-Abstrahlungen in Körpernähe trotz kontrolliert abgeschirmter Umgebung.

Brüssel/Minden. Trotz vieler Erkenntnisse ist ein Nachweis des illegalen Einsatzes bewusstseinsverändernder Technik schwierig. Hier hat es im Oktober 2012 ein Fortschritt gegeben.
ICAACT-Aktivisten haben Abstrahlungen von Radiofrequenzen im Körper mutmaßlicher Zielpersonen nachweisen können. Die Messungen fanden in abgeschirmter Umgebung statt. Kontrollmessungen an Menschen ohne Beschwerdebild untermauerten das Resultat. Bei ihnen zeigte das Display ausschließlich Nullen an.

Messungen werden bei Menschen mit typischen Mind Control-Merkmalen vorgenommen. Damit soll festgestellt werden, ob sie ohne Wissen einen Chip in sich tragen.

Anmerkungen:
Foto: Detlef Müller (sd)


US-Richter verbieten 2008 erstmals bewusstseinsverändernde Angriffe

Eingereicht von redaktion am 08. Dez 2014 - 04:30 Uhr              Seitenaufrufe: 7371
Bild 0 für US-Richter verbieten 2008 erstmals bewusstseinsverändernde Angriffe

Im Sedgwick County (Kansas, USA) wurde vor Jahren einer exotisch anmutenden Klage stattgegeben. Ein Gericht verbot bewusstseinsverändernde Attacken auf einen US-Bürger.

Minden. Am 30. Dezember 2008 geschieht im Mittleren Westen der USA Bemerkenswertes. Ein Bezirksgericht erlässt auf Antrag von James Walbert eine Unterlassungsverfügung. Darin wird angeordnet, dass Jeremiah Redford die elektromagnetischen Angriffe auf seinen ehemaligen Geschäftspartner einzustellen habe. James Walbert hatte über Strahlenattacken auf sein Bewusstsein geklagt. [1]

Nun könnte es ja sein, dass die Gesetzeshüter in der Urteilsfähigkeit schlicht überfordert waren. Aber weit gefehlt, die technologische Möglichkeit und die Tatsache, dass es überall in den USA und Übersee Opfer dieser Technik gibt, wurden von einem hohen US-Mandatsträger bestätigt [2].

Anmerkungen:
FOTO/SCREENSHOT: Ichabod (wc), Detlef Müller (nb)


Personengruppen mit erhöhtem Mind Control-Risiko

Eingereicht von redaktion am 05. Dez 2014 - 09:28 Uhr              Seitenaufrufe: 11470
Bild 0 für Personengruppen mit erhöhtem Mind Control-Risiko

Werden bestimmte Menschen für die Mind Control-Tortur ausgewählt? – Einschätzung des Forschers Harlan Girard aus vielen TI-Gesprächen.

Minden. Von Mind Control betroffen zu sein ist kein Schicksal sondern eine Straftat. Das sollte klar sein. Auch wenn kein deutsches Gericht je ein Urteil gefällt hat.
Trotzdem fragt man sich: "Warum gerade ich ..?" Wer selbst betroffen ist, der dürfte sich die Frage schon oft gestellt haben.
Da die Lebenswelten von Zielpersonen zu wenig bekannt sind, kann man ähnliche Personenkriterien nur erahnen. Antworten gibt eine Passage aus dem Buch 'Schwarze Forschungen' von 1999. In dessen Nachwort wird auf diese Frage eingegangen.

Anmerkungen:
GRAFIK: Herbig-Verlag


Beiträge über Bewusstseinskontrolle erhalten eigene Webseite

Eingereicht von redaktion am 21. Nov 2014 - 01:54 Uhr              Seitenaufrufe: 3563
Bild 0 für Beiträge über Bewusstseinskontrolle erhalten eigene Webseite

Zur Sicherheit des Newsblog: Alle Mind Control-Inhalte werden auf eine neu angelegte Webseite mit eigenen Domainnamen verlagert.

Minden. Dass Internetseiten von Hackern angegriffen werden, ist weltweit an der Tagesordnung. Blogs und Seiten, die über heikle Themen berichten, sind besonders gefährdet.
Das hat sich am 20. November möglicherweise bestätigt. Am Abend nach der covert harassment conference in Brüssel sind beide Seiten nicht erreichbar. Es kommt jeweils eine eher seltene Fehlermeldung 504 - Gateway Time-out.

Purer Zufall ...? Möglich ist das durchaus. Aber Anlass genug, das längst überlegte Vorhaben einer eigenen Webseite anzugehen.

Anmerkungen:
SCREENSHOT: Detlef Müller


Erste europäische Konferenz gegen verdeckte Bewusstseinsbeeinflussung

Eingereicht von redaktion am 06. Okt 2014 - 06:00 Uhr              Seitenaufrufe: 5387
Bild 0 für Erste europäische Konferenz gegen verdeckte Bewusstseinsbeeinflussung

Konferenz für Mind Control-Opfer, Fachleute/Wissenschaftler und Medien am 20. November 2014 in Brüssel. Parallel findet ein Zusammentreffen von europäischer Betroffener statt.

Stockholm/Hoogerheide/Minden. Rechtsverletzungen durch Bewusstseinskontrolle sind international. Klagen kommen nicht nur von den amerikanischen Subkontinenten, aus Asien und Australien. Auch kaum ein europäisches Land wird von Mind Control verschont.

Die europäische Organisation EUCACH und die STOPEG Stiftung aus den Niederlanden laden daher für den 20. November 2014 in die belgische Hauptstadt ein. Neben Vorträgen sollen Opfer die Gelegenheit haben, über ihr Erleben zu berichten.
Die Konferenz ist Teil eines Treffen betroffener "Zielpersonen" (Targeted Individuals), zu dem für den Donnerstag europaweit nach Brüssel eingeladen wird.

Anmerkungen:
Globale Konferenz zu verdeckten Technologien aus der Sicht betroffener Menschen.
GRAFIKEN: www.covertharassmentconference.com, www.ti-event.com