Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Salzige Meeresküsten können Entlastung verschaffen

Eingereicht von redaktion am 05. Okt 2016 - 03:20 Uhr              Seitenaufrufe: 1227
Bild 0 für Salzige Meeresküsten können Entlastung verschaffen

Meerwasser kann TI-Strahlenbeschwerden spürbar bessern. Nach positiven Rückmeldungen werden Aufenthalte an Gewässern mit hohem Salzgehalt empfohlen.

Minden/Hannover/Makarska. Im August gönnte sich Strahlenopfer Martin (Name geändert) wieder einen Urlaub an der kroatischen Küste. Seit 2012 fährt er jährlich an die Makarska-Rivera [1], um sich zu erholen.

Das Verblüffende daran: Trotz fortdauernder Betrahlung kann Martin an der Adriaküste tatsächlich regenerieren. Er ist seit vielen Jahren Opfer bewusstseinsverändernder Technologien. Eigentlich finden Betroffene wie er vor den unsichtbaren Attacken nirgendwo Ruhe.

Anmerkungen:
FOTO: Andrzej19 (wc) | Hervé Sthioul (wc)


PACTs ruft zu Bluttestkampagne auf

Eingereicht von redaktion am 03. Okt 2016 - 13:25 Uhr              Seitenaufrufe: 2586
Bild 0 für PACTs ruft zu Bluttestkampagne auf

Nachweis von Mind Control endlich möglich ..!? - Dunkelfeldmikroskopie zeigt bei Strahleneinfluss außergewöhnliche Zusammenballungen roter Blutkörperchen.

Minden/Hemet (CA). Ein Grundproblem für alle TIs ist der Nachweis von Mind Control-Einflüssen. Wie will man die unsichtbaren Strahlen beweisen? Frequenzmessungen haben bisher nicht zu einem Durchbruch geführt.

Auf ein wenig bekanntes Verfahren weisen nun People Against Covert Torture & Surveillance international (PACTs) im Newsletter von Mitte September [1] hin.
Die Gesundheitsschäden durch die technische Strahlung setzen sich im Blut eines Opfers fest. Das ist an Untersuchungen der lebenswichtigen Flüssigkeit durch Dunkelfeldmikroskopie [2] erkennbar.

Anmerkungen:
FOTOS: PACTs | Magnus Olsson


Strahlenopfer in Hannover oder Umgebung gesucht

Eingereicht von redaktion am 03. Okt 2016 - 01:20 Uhr              Seitenaufrufe: 1191
Bild 0 für Strahlenopfer in Hannover oder Umgebung gesucht

Gegenseitige Selbsthilfe unter TIs vor Ort erwünscht - ein Aufruf aus dem südlichen Niedersachsen.

Minden/Hannover. Nach Jahrzehnten technologischer Hirnexperimente ist Selbsthilfe immernoch ein "schwaches Pflänzchen". Nur langsam bilden sich vereinzelt lokale Gruppen.

Nach Karlsruhe und Heidelberg/Mannheim [1, 2] kommt nun ein Aufruf aus dem Norddeutschland.
In der niedersächsischen Landeshauptstadt wohnt Georg. Er ist seit 2006 Opfer von Mind Control-Technologien, und hat damit bereits 10 Jahre leidvolle Erfahrungen mit Menschenrechtsverletzungen dieser Art erlebt.

Anmerkungen:
FOTO: Amhaaw19 (wc)


Kontaktgesuche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Eingereicht von redaktion am 23. Aug 2016 - 09:30 Uhr              Seitenaufrufe: 5134
Bild 0 für Kontaktgesuche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Übersicht: Targeted Individuals, die Kontakt zu anderen Strahlenopfern suchen oder anbieten - auch per Skype oder Teamspeak.

Minden. Kommentare von Menschen, die offenbar Opfer von Mind Control-Technologien sind, liest man hier auf der Webseite viele. Dabei sind auch Anfragen nach Kontakten zu anderen TIs, mit denen man sich durch Emails, Telefongespräche oder in persönlichen Zusammentreffen austauschen kann.

Um gegenseitiges Kennenlernen und einen Erfahrungsaustausch zu unterstützen, veröffentlichen wir hiermit eine Übersicht mit Kontaktanfragen.

Anmerkungen:
FOTO: mcn


Betroffene im Raum Heidelberg/Mannheim gesucht

Eingereicht von redaktion am 11. Aug 2016 - 08:02 Uhr              Seitenaufrufe: 2125
Bild 0 für Betroffene im Raum Heidelberg/Mannheim gesucht

Selbsthilfe für TIs: Auch in Nordbaden soll eine Regionalgruppe für Strahlenopfer entstehen.

Minden/Heidelberg. Nach der Initiative in Karlsruhe kommt ein weiterer Aufruf aus Baden-Württemberg. Hadia Fehlauerund ihr Partner sind mutmasslich schon lange Zeit TIs.
Nun hat sich Hadia entschieden, aktiv zu werden. Im Raum Heidelberg-Mannheim soll eine Betroffengruppe entstehen [1]. Neben lokalen und regionalen Kontakten ist die Heidelbergerin auch an solchen aus dem angrenzenden Ausland interessiert.

Anmerkungen:
FOTO: Siegfried Wessler (wc)

« 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 »