Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge » Europa

Betreuungskräfte versuchen Wohnungsverlust eines TIs abzuwenden

Eingereicht von redaktion am 18. Jul 2016 - 10:55 Uhr              Seitenaufrufe: 2911
Bild 0 für Betreuungskräfte versuchen Wohnungsverlust eines TIs abzuwenden

Durch eine erneute Phase an Strahlenattacken drohen einem Mindener ein empfindlicher Verlust. Er könnte aus seiner Wohnung herausfliegen.

Minden. Die elektronischen Attacken auf den Mindener Heiko (Detlef Müller) werden seit gut 1 Woche fortgesetzt. Durch das Erzeugen von Schreikrisen sind zwei Nachbarn verständlicherweise sehr aufgebracht. Sie ertragen die Ruhestörung nicht, vor allem in der Nacht.

"Die Psychiatrieverbrecher sind völlig hemmungs- und skrupellos in ihren lebensschädigenden Versuchen." meint Heiko verzweifelt. Die Verluste durch deren Experimente summieren sich auf. "Aber wenn man meint, mehr kann ein Mensch nicht mehr verlieren, dann kennt man die Psychiatrie schlecht."

Anmerkungen:
FOTO: mcn


Fünf slowakische Opfer zeigen Strahlenübergriffe an

Eingereicht von redaktion am 18. Jul 2016 - 06:40 Uhr              Seitenaufrufe: 2863
Bild 0 für Fünf slowakische Opfer zeigen Strahlenübergriffe an

Strahlenopfer in der Slowakei erstatten gemeinsam Strafanzeige gegen unbekannt. In Polen sind Übergriffe Gegenstand einer Untersuchung des Verteidigungsministeriums.

Minden/Bratislawa. Immer öfter gelangen Strahlenverbrechen in den Staaten der Europäischen Union an die Öffentlichkeit. Auch in der Slowakei, Tschechien und Polen setzen sich Betroffene zu Wehr.
Fünf Slowaken haben am 7. März 2016 beim Polizeipräsidium Bratislava Strafanzeige gegen unbekannt gestellt. Das berichtet das tschechische Newsportal wertyzreport [1]. Sie kommen aus verschiedenen Teilen des Landes. Ihre Anzeige richtet sich gegen organisierte elektromagnetische Belästigung an ihnen selbst.

Anmerkungen:
FOTO: Marek06 (wc)


In Entstehung: MC-Selbsthilfegruppe in Karlsruhe

Eingereicht von redaktion am 06. Jul 2016 - 20:46 Uhr              Seitenaufrufe: 4725
Bild 0 für In Entstehung: MC-Selbsthilfegruppe in Karlsruhe

Eine beherzte Strahlenbetroffene will eine Gruppe gründen. TIs aus Karlsruhe oder Umgebung sind aufgerufen, sich zu melden.

Minden/Karlsruhe. Marie-Luise von Neuberg ist seit mindestens 15 Jahren von Mind Control-Übergriffen betroffen. Die gesundheitlichen Folgen haben sie nicht vom Entschluss abgehalten, sich zur Wehr zu setzen.

Strahlenopfer von Neuberg möchte eine Selbsthilfegruppe aufbauen. Dafür werden Mitbetroffene gesucht, die an regelmäßigem Austausch und gegenseitigen Hilfestellungen interessiert sind.
Besonders willkommen sind aktive Menschen aus dem westlichen Baden-Württemberg, die beim Gruppenaufbau mithelfen wollen.

Anmerkungen:
Entsteht in Baden-Württemberg die zweite bundesdeutsche TI-Regionalgruppe?
FOTO: Dirk.heldmaier (wc)


Inside weltweiter Gedankenkontrolle

Eingereicht von redaktion am 29. Mai 2016 - 10:20 Uhr              Seitenaufrufe: 3574
Bild 0 für Inside weltweiter Gedankenkontrolle

Aktuelle Situation bei Mind Control: Ein Vortrag über Ziele, Technik und Ausbreitungstechnik, führende Geheimdienste und Vieles mehr.

Minden/Fritzlar. Beim Honigmanntreffen in Hessen hält Rechtsanwalt Dr. Henning Witte einen Vortrag. Der Titel "Mind Control versklavt Körper und Gehirne" ist als Hommage an Heiner Gehring zu verstehen.

Man erfährt viel bereits Bekanntes, aber auch manche bemerkenswerte Einzelheit. So soll die Staatssicherheit der ehemaligen DDR bereits einen Schutzelement gehabt haben, das Strahlung im Abstand von 5 m um den Körper des Trägers wirkungslos macht.

Anmerkungen:
Eine Menge Wissenswertes über die aktuelle Mind Control-Situation.
SCREENSHOT: mcn


Bahnfahrt zeigt grosse Nord-Süd-Unterschiede

Eingereicht von redaktion am 13. Mai 2016 - 07:35 Uhr              Seitenaufrufe: 2150
Bild 0 für Bahnfahrt zeigt grosse Nord-Süd-Unterschiede

Eine Betroffene stellt grosse regionale Unterschiede in der Strahlenintensität fest. Der Raum Würzburg scheint eine Art Wendepunkt zu sein.

Minden/Lindau. Beate Schneeberger wohnt am Bodensee. Dort ist die Intensität durch Kontrolltechnologien für sie unerbittlich.

Auf einer Bahnfahrt stellt die Betroffene fest, dass die Intensität nach und nach schwächer wird. "Ich bin mit dem Zug nach Norddeutschland gefahren und hatte ab der Würzburger Gegend das Gefühl, als würde sich eine Glocke von mir heben." heisst es in der Redaktionzuschrift.
Der Raum Hannover erschien ihr als auffallend gering chemtrailsverseucht.

Anmerkungen:
Reiseerfahrungen einer TI: Unterschiedliche Strahlenbelastungen an verschiedenen Orten.
FOTO: Gerhard Frassa / pixelio.de

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »