Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge » Schutz, Abwehr

Echt abgefahren: Bleistifte gegen Strahlenattacken

Eingereicht von redaktion am 28. Nov 2016 - 10:40 Uhr              Seitenaufrufe: 2563
Bild 0 für Echt abgefahren: Bleistifte gegen Strahlenattacken

Neuer Denkansatz auf der Suche nach Strahlenschutz: Diamagnetismus kann für TIs verblüffend einfach (Er-)Lösung bringen. Ein strahlenfreies Leben wird damit vorstellbar.

Minden. "Die Körperkontrolle wirkt magnetisch." Dieser Hinweis bringt neuen Elan in die Suche nach Mind Control-Strahlenschutz. Ein TI von der US-Westküste hatte im Oktober 2016 bei Facebook darauf hingewiesen [1, 2]. Diamagnetismus wirkt dem entgegegen, lautet seine Zauberformel.

Dem Hinweis nachgehend hat die Redaktion nach weiteren brauchbaren Materialen gesucht, die diamagnetische Eigenschaften haben. Erste Tests mit Graphit zeigen überraschend positive Ergebnisse.

Anmerkungen:
FOTO: Amada44 (wc) | mcn


Testbericht: Erste Versuche mit Teslaplatten

Eingereicht von redaktion am 16. Jun 2016 - 04:00 Uhr              Seitenaufrufe: 6315
Bild 0 für Testbericht: Erste Versuche mit Teslaplatten

Wenig bekannt sind Platten, die auf einem weiterentwickelten Patent von Nikola Tesla basieren. Erste Versuche zeigen positive Wirkungen auf TI-typische Symptome.

Minden/Siegen. Eine Gefälligkeit hat etwas ins Rollen gebracht. Als Dankeschön bekam die Redaktion eine kleine Teslaplatte® von dessen Hersteller TeslaVital® aus Siegen zugeschickt. Erste Tests mit der 'Special Edition' zeigten positive Wirkungen.

Aus dem Kontakt hat sich die Möglichkeit ergeben, Teslaplatten® für den TI-Einsatz über längere Zeit testen zu können. Drei grosse Ausführungen sind Mitte Juni eingetroffen. Neben der purpurnen stehen nun eine gelbe, grüne und eine schwarze Teslaplatte zur Verfügung.

Anmerkungen:
Inwieweit können Teslaplatten gegen Mind Control-Schädigung helfen?
FOTO: mcn


Mit Wasser und Kristallen schädlichen Einfluss ausbremsen

Eingereicht von redaktion am 16. Mai 2016 - 16:50 Uhr              Seitenaufrufe: 5001
Bild 0 für Mit Wasser und Kristallen schädlichen Einfluss ausbremsen

Verblüffende Erkenntnis: Mikrowellen sind nicht die biologisch schädlichen Wellen. Gesundheitsschutz wird dadurch einfach - auch für elektronische Übergriffe relevant!

Minden. Erfahrungen von TIs deuten darauf hin, dass Skalarwellen gegen ihre Gesundheit im Einsatz sind.
Zu einem ähnlichem Ergebnis kommt Dr. Dietrich Grün für die Schädlichkeit von Handy-Strahlung. Praktische Experimente hatten gezeigt, dass nicht elektromagnetischen Wellen den Menschen biologisch belasten. Vermutlich sind Tesla-Wellen die Übeltäter. Das hat überraschend positive Folgen.

Dieses Wissen ist auch für alle Targeted Individuals von grossem Wert. Auf der mühevollen Suche nach Schutzmassnahmen weisen Dr. Grüns Hinweise auf Wasser, Salz und Mineralkristalle neue Wege.

Anmerkungen:
Forschung eines praktizierenden Mediziners liefert neue Ansätze für Skalarwellenabwehr.
FOTOS: Vonaronian (wc) | Peripitus (wc)


Bahnfahrt zeigt grosse Nord-Süd-Unterschiede

Eingereicht von redaktion am 13. Mai 2016 - 07:35 Uhr              Seitenaufrufe: 1550
Bild 0 für Bahnfahrt zeigt grosse Nord-Süd-Unterschiede

Eine Betroffene stellt grosse regionale Unterschiede in der Strahlenintensität fest. Der Raum Würzburg scheint eine Art Wendepunkt zu sein.

Minden/Lindau. Beate Schneeberger wohnt am Bodensee. Dort ist die Intensität durch Kontrolltechnologien für sie unerbittlich.

Auf einer Bahnfahrt stellt die Betroffene fest, dass die Intensität nach und nach schwächer wird. "Ich bin mit dem Zug nach Norddeutschland gefahren und hatte ab der Würzburger Gegend das Gefühl, als würde sich eine Glocke von mir heben." heisst es in der Redaktionzuschrift.
Der Raum Hannover erschien ihr als auffallend gering chemtrailsverseucht.

Anmerkungen:
Reiseerfahrungen einer TI: Unterschiedliche Strahlenbelastungen an verschiedenen Orten.
FOTO: Gerhard Frassa / pixelio.de


Schutzstrategien mit Wasser, Vitasette und Orgoniten

Eingereicht von redaktion am 01. Apr 2016 - 03:20 Uhr              Seitenaufrufe: 6476
Bild 0 für Schutzstrategien mit Wasser, Vitasette und Orgoniten

Eine Übersicht über Geräte, Materialien und Praktiken, die gegen verdeckte Strahlung helfen können. Überraschend positiv fallen die Kontrollmessungen bei der "Wasserburg" auf.

Minden. Die Suche nach Abschirmung und Schutz ist stärker ins Bewusstsein gerückt. Auslöser dafür ist die Wiederentdeckung der Vitasette, eines ELF-Senders, der in den 1970/80er Jahren gegen Beeinflussung von Entscheidungen eingesetzt worden war.

Die Vitasette ist kein Einzelfall geblieben. Längst werden funktionsgleiche Geräte angeboten. Auch Wasser, Orgonite, Tesla-Platten, Abschirmstoff und Geräte gegen Elektrosmog können einen Versuch wert sein. Das passive Erden kommt sogar ohne besondere Hilfsmittel aus.

Anmerkungen:
Hilfsreiches gegen Mikro- bzw. Skalarwellen
FOTOS/SCREENSHOTS: mcn | www.altered-states.net | www.bioprotect.de | Mini Max | Beatrice Murch (wc)

« 1 2 3 4 5 »