Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Minerale

Übersicht: Paramagnetische Minerale, teilweise mit Angabe von Art und Stärke ihrer magnetischen Volumensuszeptibilität χ.
Alle Zahlenangaben in der Tabelle sind positive Werte x 10−6.


Minerale

Amphibole (Hornblende) - 746 - 1368 [1, 2, 3]

Biotit (Dunkelglimmer) - 873 - 3040 [1, 2, 3]

Epidot - [2]

Granate - 553 - 6230 [1, 3]

Klinozoisit, (Epidot-Varietät) - [4]
Das Mineral Klinozoisit zeigt signifikante Wirkung auf strahlenbelastete Körperbereiche, die durch extreme Kälte (TCM) überlagert sind.

Muskovit (Hellglimmer) - 36 - 711 [2, 3]

Olivin - 124 - 4270 [1, 3]

Obsidiane - [verschiedene Angaben] [5, 6, 12]
Daniel A. Montgomery: stärkstes diamagnetisches Mineral --- Magnetism in Gemstones: paramagnetisch bis magnetisch ---
ResearchGate: Abhängig von eisenhaltigen Komponenten können Obsidiane unter anderem paramagnetisches, antiferromagnetisches, ferromagnetisches und superparamagnetisches Verhalten aufweisen.

Pyroxene - [1, 2]

Pyrit - -6,3 - 63 [1, 2, 3]

Rutil (dunkel) - [2]

Serpentin -

Turmaline - 1690 [3, 7, 8]

Turmalin, schwarzer - [7, 8]
Der schwarze Turmalin ("Schürl") wird in der Literatur als gegen Elektrosmog wirksam beschrieben.
Beachte: Seine Anwendung kann starke Reaktionen hervorufen!


Informationen über Magnetismus von Edelsteinen mit umfangreicher Tabelle:
www.gemstonemagnetism.com | Magnetic Susceptibility Index


____________________
Q u e l l e n l i n k s

[1] Lexikon der Geowissenschaften: Magnetismus, Spektrum.de
[2] Physikalische Eigenschaften von Mineralen, Universität Wien
[3] Geotechnik Hydrogeologie, Matthias Schreiner, Klaus Kreysing
[4] Klinozoisit, Wikipedia
[5] Daniel A. Montgomery (Facebook) - Some people are concerned about ..
[6] Magnetic Susceptibility Index, Magnetism in Gemstones
[7] Turmalingruppe (Schörl), Wikipedia
[8] The Magnetic Property of Tourmaline und Epidote, Magnetism in Gemstones
[9] Magnetische Suszeptibilität, Wikipedia
[10] Kupfersulfat, Wikipedia
[11] Rutil, Wikipedia
[12] the Complex Magnetic and Microstructural Properties of Obsidian, ResearchGate





Logo Creative Commons




Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen