Mind Control in Deutschland und Europa

Über Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Schwarze Forschungen in der Medizin

Eingereicht von redaktion am 23. Okt 2016 - 19:50 Uhr              Seitenaufrufe: 2678
Bild 0 für Schwarze Forschungen in der Medizin

Verdacht: Hirnforscher benutzen seit vielen Jahrzen Brain-Computer-Interfaces, um neuere Entdeckungen in der Ganzheitsmedizin und deren heilende Wirkung auszuspionieren.

Minden. Seit Anfang der 1990er Jahre gibt es neue Erkenntnisse über das menschliche Dasein. Therapeutisch gesehen handelt es sich um einen Schatz von immenser Bedeutung.

Damit wird endlich klar, was man gegen die Schmerzen von Rheuma und Migräne machen, oder wie man aus dem Stand Depressionen angehen kann. Denn es handelt sich um alles andere um reine Theorie. Ein wahrer Fundus an nebenwirkungsfreien naturlichen Heilmitteln ist damit gezielt anwendbar.

Anmerkungen:
FOTO/Grafiken: bbroianigo / pixelio.de | Isotrop Versand


Interview (6): Einblicke in die Vergangenheit

Eingereicht von redaktion am 22. Okt 2016 - 04:55 Uhr              Seitenaufrufe: 3795
Bild 0 für Interview (6): Einblicke in die Vergangenheit

Ein Zeitungsartikel lässt Hintergründe von 3 Jahrzehnten Mind Control-Missbrauch deutlicher werden. Gewissenlose Forscher stehlen persönliche Medizindaten und behalten die Ergebnisse für sich.

Minden. In kleinen Schritten lichtet sich bei Heiko (Detlef Müller) aus NRW der Schleier über Vorgänge aus der Vergangenheit.
Dass er für geheime Tests an Entdeckungen in der ganzheitlichen Heilkunde missbraucht wird, ist für ihn seit geraumer Zeit zu erkennen. Detailkenntnisse über die Hirnforschung sprechen dafür, dass zum Aushorchen seiner unterbewussten Reaktionen Brain-Computer-Interfaces (BCIs) eingesetzt werden.

Es ist nicht auszuschliessen, dass auch einige andere TIs - ohne Einverständnis und Aufklärung - Teilnehmer des gleichen medizinischen Geheimprogramms sind.


US-Forscher warnen: Gedankendiebstahl ist längst machbar!

Eingereicht von redaktion am 18. Okt 2016 - 18:55 Uhr              Seitenaufrufe: 11937
Bild 0 für US-Forscher warnen: Gedankendiebstahl ist längst machbar!

Warnung aus Seattle: Das menschliche Gehirn zu hacken und auszuhorchen ist heute technisch möglich! Ein zuverlässiges Datenschutz- und Sicherheitssystem ist unverzichtbar.

Minden/Seattle (WA). Forscher an der University of Washington weisen auf Hochtechnologien zur unbemerkten Einflussnahme auf Denken und Bewusstsein hin. Darüber berichten Daily Mail und Motherboard im August 2016 [1, 2].
Hierzulande noch als Verschwörungstheorie angesehen schlagen Fachleute jenseits des Atlantik längst wegen verborgenen Missbrauchsrisiken Alarm.

Danach soll möglich sein, über Brain-Computer-Interfaces in das Gedächtnis eines Menschen "einzubrechen" und unerkannt persönlicher Daten jeder Art an sich zu bringen.

Anmerkungen:
GRAFIK/FOTO: University of Washington | Norberger (wc)


USA: Seltsame Ansteckungen mit Halluzinationen

Eingereicht von redaktion am 14. Okt 2016 - 05:00 Uhr              Seitenaufrufe: 2268
Bild 0 für USA: Seltsame Ansteckungen mit Halluzinationen

Büro eines Bezirkssheriffs in Oregon bestätigt erste Mensch zu Mensch-Übertragung von Halluzinationen. Der Coos Bay County an der Pazifikküste steht vor einem Rätsel.

Minden/North Bend (OR). In den Vereinigten Staaten wurden erstmals ansteckende Halluzinationen beobachtet. Es soll der erste Fall von "Kontaktansteckung" sein. Das meldet das us-amerikanische Nachrichtenmagazin YourNewsWire.com.

Danach soll eine Altenpflegerin innerhalb von Stunden vier andere Personen mit ähnlichen Halluzinationsanzeichen angesteckt haben. Spezialisten für Gefahrenstoffe eines Haz Mat Teams konnten weder einen Erreger noch eine verdächtige Substanz finden.

Anmerkungen:
FOTO: Patsy Lynch (wc) | Brian Burger (wc)


Zombie-Machen als Kriegswaffe

Eingereicht von redaktion am 13. Okt 2016 - 13:55 Uhr              Seitenaufrufe: 3094
Bild 0 für Zombie-Machen als Kriegswaffe

Gezielte Kriegführung gegen alles, was Menschsein ausmacht: Angeblich neuer Waffentyp kein futuristisches Horrorszenario sondern längst in vielen Fällen eingesetzt ..?

Minden/Moskau/Washington. Einsatz von Strahlen, um Menschen depressiv, verrückt oder chronisch krank zu machen. Die Ziele sind das Denken, Gefühle und Verhalten genauso wie innere Organe, Haut und Knochen.
Eine russische Ankündigung macht im März 2012 klar, dass Mind Control-Technologien weder Verschwörungstheorie noch Phantasieblüten sind.

Dabei ist zu vermuten, dass diese Fähigkeiten in den Waffenkammern längst bittere Realität ist. Die Forschungen in den "Giftküchen" der Grossmächte gleichen seit ~1950 einem Alptraum für zivilisierte Menschen. Nur leider ist es wohl keiner!

Anmerkungen:
FOTO: http://www.cgpgrey.com | Sergey Ashmarin (wc) | Dr. John Hall | USCapitol (wc)

« 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 »