Mind Control in Deutschland und Europa

Über Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Innenansichten: Keine partei- oder richtungspolitischen Ziele

Eingereicht von redaktion am 08. Jan 2016 - 09:55 Uhr              Seitenaufrufe: 5062
Bild 0 für Innenansichten: Keine partei- oder richtungspolitischen Ziele

Das Newsportal für TIs ist politisch richtungsneutral: Es geht um Menschen auf dem europäischen Kontinent - nicht um eine offene oder verdeckte politische Agenda!

Minden. Brisante Themen sind immer in Gefahr, von politischen Strömungen benutzt zu werden. Lässt man sich darauf ein, stößt man früher oder später auf das Problem namens Glaubwürdigkeit. Das trifft besonders auf Problemthemen zu, die öffentlich tabuisiert werden.

Das Webangebot Mind Control News ist entstanden, um mitzuhelfen, freie Selbstbestimmung, Wohlergehen und Zukunftschancen von Menschen wiederherzustellen - darum geht es, und um nichts anderes.
Es folgen einige Klarstellungen der Redaktion für mehr Transparenz im Dickicht von Mind Control.


Therapeutin über MK ultra: Auch Kinder betroffen!

Eingereicht von redaktion am 04. Jan 2016 - 03:35 Uhr              Seitenaufrufe: 11861
Bild 0 für Therapeutin über MK ultra: Auch Kinder betroffen!

Gewalt, Drogen, Missbrauch und Strahlen: Therapeutin berichtet von Übereinstimmungen in Patientenberichten, die auf Mind Control-Experimente auch im Kindesalter hinweisen.

Minden/Washington. Zu einer Anhörung vor dem Advisory Committee on Human Radiation Experiments erscheint 1995 auch die trauma-versierte Sozialarbeiterin Valerie Wolf.
Sie berichtet über Patienten, die sagen, sie wären Opfer von Regierungsexperimenten mit Bewusstseinskontrolle und Bestrahlungen gewesen. Danach gibt es deutliche Hinweise, dass die Vermutungen der Wahrheit entsprechen.
Besonders weist sie auf Menschenversuche an Kindern hin, für die es eine Menge deutliche Hinweise gibt.

Anmerkungen:
Anhörung vor Präsidentenberatern lässt vermuten, dass selbst die Kleinsten nicht verschont wurden.
SCREENSHOT: mcn


Hilfe gegen Strahlenbelastungen (1): Erden und Ableiten

Eingereicht von redaktion am 02. Jan 2016 - 08:00 Uhr              Seitenaufrufe: 5737
Bild 0 für Hilfe gegen Strahlenbelastungen (1): Erden und Ableiten

Strahlen lassen menschliche Lebensenergien "wie irre" werden. Die müssen aus- und abgeleitet werden. Um bei TIs die Weichen in Richtung Wohlbefinden und Gesundheit zu stellen ist Erden Voraussetzung.

Minden. Gesundheitsfördernde Verfahren, die zuverlässig gegen covert harassment-Strahlen helfen, sind kaum zu finden. Gutgemeinte Hinweise engagierter Technologie-Opfern helfen in aller Regel - sofern überhaupt wirksam - nur zeitweilig.

Unser Gesprächspartner Heiko (Detlef Müller) weist auf das Earthing aus der energetischen Medizin hin. Gegen das Strahlenchaos hatte sich das Erden als wirksamer Hilfe-Ansatz herausgestellt. Dessen positive Wirkung kann noch erheblich gesteigert werden.

Anmerkungen:
Erster Schritt gegen Strahlenschäden: Earthing - Verbindung zur Erde wiederherstellen.
FOTOS: Detlef Müller (mcn) | см.ниже (wc)


Linktipps rund um Gesundheit und Geophysik

Eingereicht von redaktion am 31. Dez 2015 - 06:23 Uhr              Seitenaufrufe: 3074
Bild 0 für Linktipps rund um Gesundheit und Geophysik

Verzeichnis 'Neues Denken' angelegt: Aufklärung über die Energetische Medizin benötigt das Wissen über Quellen jenseits des Mainstreams.

Minden. Die Gesundheit von TIs ist einer der Schwerpunkte dieses Webprojektes. Erfahrungen zeigen, dass die energetische Medizin durchaus Chancen hat, im Falle der Strahlenschäden zu helfen. Dafür gibt es deutliche Anzeichen.
Bei Heiko (Name geändert) zeigten sich bereits vor vielen Jahren vorrangig die natürlichen Verfahren davon als geeignet.

Die energetische Medizin findet jedoch in Zeitungen, Rundfunk und TV kaum Beachtung. Um Fehlinformationen auszugleichen, wurde ein neuer Verzeichnisbereich für Linktipps über andere, nicht-schulmedizinische Heilverfahren angelegt.


Cathy O'Brien: Marijuana stoppt Mind Control Programmierungen

Eingereicht von redaktion am 23. Dez 2015 - 05:56 Uhr              Seitenaufrufe: 8244
Bild 0 für Cathy O'Brien: Marijuana stoppt Mind Control Programmierungen

Zur Absicherung von Menschenkontrolle wird eine Liste verschiedener Drogen eingesetzt. Eine wird darin als ungeeignet bezeichnet. Es ist das als "Gras" bekannte Marijuana.

Minden/USA. Eines der weltweit bekanntesten Opfer von Bewusstseinskontrolle ist Cathleen Ann O'Brien. Sie ist Mitautorin des Buches TRANCEformation of America. [1]

Eine bemerkenswerte Aussage machte O'Brien im August 2003. Danach unterbricht die illegale Droge Marijuana Programmierungen. [2, 3, 4]
Dass Drogen bei Mind Control eine wichtige Rolle spielen, ist seit MK ultra-Zeiten bekannt. Tatsächlich findet man einen Hinweis, dass Gras eine besondere Wirkung hat.

Anmerkungen:
SCREENSHOT: mcn